Leben in Russland

Leben in Russland

In meinem Blog über Russland und das Leben in Russland können Sie zuverlässige Informationen über dieses Land erhalten. Hier werden interessante und wertvolle Fakten aus dem Leben in Russland gesammelt. Die Grundprinzipien, an die ich mich bei der Erstellung der Webseite gehalten habe: Wahrhaftigkeit, Unparteilichkeit, Objektivität. Mein Ziel ist es, die Wahrheit über das Land und ihre tatsächlichen Zustand mit den Interessenten zu vermitteln.

Am Vorabend der neunziger Jahre, während der sogenannten «Umstellung», lebten viele Bewohner dieses Landes mit unterschiedlichen Hoffnungen. Die Hoffnung, dass sich das Leben der schlichten Menschen in Russland verbessern wird. Die Hoffnung das Ende der Korruption und der Anomie im Staat zu sehen. Die Hoffnung, dass eine verantwortungsbewusste und anständige Regierung ans Ruder kommt. Die Hoffnung auf ein besseres, freies, unabhängiges, ruhiges und geschütztes Leben. Die Hoffnung auf eine gerechte und vernünftige Verteilung unter den Einwohnern des Staatseigentums der ehemaligen UdSSR. Die meisten dieser und viele andere Hoffnungen haben sich nicht erfüllt.

Stattdessen kamen sie ins Land: Armut, Hunger, Ruin, Arbeitslosigkeit, Banditentum, Korruption, Ermordung der Journalisten, neue Formen der Anomie.

Seitdem war mehr als ein Jahrzehnt vergangen. Und was ist jetzt Russland? Welche Veränderungen haben vorgegangen und welche entstammen in Russland und im Leben der Bürger jetzt? Was ist das Leben in Putins Russland wirklich?

Die Stufe der materiellen Versorgung der Mehrheit der Bevölkerung hat im Vergleich zu den neunziger Jahren zweifellos zugenommen. Aber muss man verstehen: In den 1990er Jahren befand sich die Mehrheit der Russen unter der Armutsgrenze. Trotzdem sogar jetzt haben viele Russen die Geldprobleme. Die Gehälter sind klein; Renten sind in der Regel miserabel; über die Studentenstipendien ist es besser nicht zu erwähnen. Gleichzeitig steigen die Preise für Lebensmittel und andere Produkten. Ja, und die Nebenkosten müssen gezahlt werden. Und wenn wir über Rentner reden, müssen sie auch Medikamente von eigenem Geld kaufen. Für die meisten Rentner mangelt die Rente nicht sogar an Lebensmittel und an Nebenkosten. Haben Sie keine Rentner am Eingang der U-Bahn gesehen? Ein widerlicher Anblick.

Das ist interessant:
Wie Ingenieure in Russland leben;
Restitution in Bulgarien;
Nikolaj Kulemin.

Das Gesetz funktioniert in Russland immer noch auf sehr eigenartige Weise. Die russischen Gesetze sind in erster Linie Strafinstrumente der Macht. Es ist nahezu unmöglich für gesetzestreue Bürger ihre gesetzlichen Rechte zu schützen. Und tatsächlich die Menschenrechte in Russland schützen nicht. Die Verfassung enthält Ordnungen, die überall wortwörtlich abgewichen werden und dies wird als Norm betrachtet. Darüber hinaus scheinen Menschen zu mögen. In Russland gewöhnen sich die Menschen an die Könige und Führer sowie an ihre eigene Rechtlosigkeit. Ja, und die Russen sind in der Regel nicht gesetzestreu Die Verfassung der Russischen Föderation ist eine gewöhnliche Abschirmung, die dem Land den Anschein eines Rechtsstaates gibt.

Natürlich gibt es in dem Land bestimmte Institutionen, die den Menschenrechten dienen. Tatsächlich existieren die Menschenrechte in Russland jedoch nur auf dem Papier. Außerdem tun die Bevölkerung und die Macht alles möglich, um ein Leben in Russland unmöglich zu machen. Die Menschen selbst abweichen die Rechte anderer Bürger des Landes mit Hilfe von allen erreichbaren Arten und betrachten dies als die Norm. Gleichzeitig glauben viele Bürger ernsthaft an die Möglichkeit, ihre Rechte zu schützen, indem sie sich bei der Polizei und anderen staatlichen Strukturen zuwenden. Diese Naivität ist verblüffend. Es gibt viele Fälle, die meine Worte bestätigen, ganz zu schweigen von meiner eigenen Erfahrung. Es ist nicht überraschend, dass die intelligentesten, talentiertesten und gebildeten Bürger Russland verlassen. Und sie lehnen auch die russische Staatsbürgerschaft ab, wenn sie eine neue bekommen können.

Das religiöse, öffentliche und politische Leben der Russischen Föderation bewegt sich in letzter Zeit in Richtung De-Ideologisierung. Dies passiert durch die Veränderungen in der Struktur der Weltsicht, des Denkens und der Werte des modernen Menschen. Übrigens passierte das mit anderen Ländern. Mit der Verschlechterung der allgemeinen Situation im Land dreht jedoch die Propaganda des «Patriotismus» unter der Bevölkerung auf. Auf diese Art versucht die Macht nicht nur, die Aufmerksamkeit der Bevölkerung von sinnvollen Dingen abzulenken, sondern auch ihre Inkompetenz und ihre Verbrechen abzudecken. Heute weiß man jedoch, dass die Worte „zum Wohle des Mutterlandes“ und „zum Wohle Russlands“ jedes Verbrechen und jeden Unsinn verdecken können. Die russische Regierung, Politiker und Bürokraten unterscheiden sich in der Regel durch Mittelmäßigkeit und Verantwortungslosigkeit.

Die Qualität der Ausbildung in Russland ist nicht so gut. Es geht um die Bildung und das Wissen, die die Kinder unter Assistenz der Arbeiter der sogenannten Bildungseinrichtungen bekommen. In der Regel wird der beste Wissensstand von denjenigen gezeigt, die zu Hause statt in der Schule lernen. Viele Abgangsschüler sprechen obszön, trinken, rauchen, unterscheiden sich üblicherweise von Unhöflichkeit und Ausgelassenheit. Der Grund dafür ist die Umgebung, in der diese Schulkinder wachsen und die Schule belegt einen erheblichen Teil derselben Umgebung. Eine angenehme, obgleich auch mehrdeutige Ausnahme ist wahrscheinlich die Schule von Shchetinina.

Ich kann aufgrund meiner eigenen Erfahrung des Aufenthalts von Kindheit an in Russland, eine ganz offensichtliche Folgerung schaffen. Russland ist ein Land, das nicht lebensfähig ist. In den letzten fünfzehn Jahren ist das Leben in Russland nur noch schlimmer geworden. Besonders für diejenigen, die die Aufgeklärtheit und die Individualität haben. Die Aufgeklärtheit in Russland wird immer noch verfolgt.

Warum wird das Leben in Russland schlechter? Der Grund dafür ist die Bevölkerung des Landes. Der Grund dafür ist die Bevölkerung des Landes. Sollten wir positive Veränderungen im Land erwarten, während die Bürger betrachten Herdengefühl, Beherrschbarkeit, Bereitschaft alles zu ertragen, Mangel an kritischem Denken und an angemessener Stufe der Schuldfähigkeit, völliger oder teilweiser Mangel an Selbstachtung als die Norm.

Zusammenfassend kann ich nur eines sagen. Russland ist ein Land, in dem die «glorreichen» Traditionen von Gesetzlosigkeit, Mittelmäßigkeit, Dummheit, Herdeninstinkten und Bestialität seit langem verwurzelt sind. Und das ist der ganze Schauer des Lebens in Russland.